Geschichte

1998 - 2000: Vorgeschichte

  • Link, Mephisto und zyrax gründen den Clan "Whiskysquad" kurz [ws] auf einer 80 Mann Lanparty in Ostfriesland um beim Counterstrike Beta Turnier teilzunehmen. Sie erreichten den 2. Platz. CS Beta 5
  • Yaso_kuuhl (kuuhl), com.roost (inge-), Damien (madiron), pokerface (Pretor), Uziel (cTb), Camel00 schließen sich dem Whiskysquad an. Zusammen werden mehrmals im Monat kleine Lanpartys veranstaltet bei denen Half-Life Deathmatch, Counterstrike Betas und Starcraft nächtelang gezockt werden.
  • Link erschafft mithilfe von MS Frontpage und seiner 56k Leitung die erste offizielle Clanpage.  

 

 

 

2000 - 2002: World Wide Web

  • Zu Zeiten in denen sich ISDN in Deutschland immer größerer Beliebtheit und vor allem Verfügbarkeit erfreute, war es für die Mitglieder des Whiskysquads natürlich ein Muss, auch Online die virtuellen Schlachtfelder zu erobern. 
  • Leider hatte diese Neuerung auch einen negativen Effekt: in den weiten des Internets zerstreute sich die sonst so feste Gemeinschaft. Einige verließen den Clan, andere wiederum zogen sich erstmal ganz in die Inaktivität zurück. Von denen die noch weitermachten, fanden sich die meisten im Jahre 2000/2001 im Clan Mortal-Skill wieder. Das Team rund um zyrax, madiron & roost schaffte es in der damaligen ESPL und Clanbase sogar in die Top10 der CS 5on5 Ladder und belegte bei Broodwar über einige Zeit den 1. Platz der 2on2 Ladder. Clanbase
  • Nach Mortal-Skill folgten noch einige andere Clans wie z.B. freak-legion oder reshocK in denen sich die Truppe zumindest teilweise wieder vereinigte und zusammen spielte. Ein paar Jahre verstrichen, viele Freundschaften wurden geschlossen und eine menge Erfahrung wurde gesammelt. Eine Zeit die sicherlich von viel Erfolg gekrönt war und auch nicht so schnell vergessen wird.

 

 

2002- 2005: Wiedervereinigung

  • Die Warcraft 3 Reign of Chaos Beta wurde released und eher beiläufig gründeten inge- und zyrax auf einer 2-Mann-Lanparty den Clan Souljahz kurz Sj um sich im Battlenet zu registrieren.
  • Ein paar Wochen später überkam die beiden die Idee, die damaligen Zocker und Freunde unter Sj wieder zu vereinigen. Und dies gelang ihnen mit Erfolg, sie konnten nicht nur einige der alten Daddelkollegen zurückgewinnen sondern auch einige neue dazu holen.
  • rodD, noodi, nolf, crusher, Lynx, mucha & thorstello schließen sich Sj an. Altes sZ logo
  •  Aus Sj wird sZ.   
  • Im laufe der Jahre entwickelte sich bei sZ ein Team welches unter dem Namen „Gamblers“ oder kurz (G) den Clan souljahZ vertrat. Es war eine Auswahl der ambitioniertesten CS'ler im Clan die dieses Team formten.
  • Unter ihnen neue Spieler wie Eclipse, core, bowb, xerious, hansen, preacher, heaven, nsoc oder auch MiChi^^, welche alle unzählige Matches in der ESL, LGZ oder auf Lan für den Clan bestritten.

 

2005- 2007: Verloren in Azeroth

  • Es war der 11. Februar 2005, der auch an unserem sonst so beständigen Team nicht spurlos vorrüber gehen sollte. An diesem Tag erschien World of Warcraft, ein Online Rollenspiel das seines gleichen suchte, aus der guten alten Spieleschmiede Blizzard.
  • Die eigene sZ-Gilde war auch schon vor dem Start gegründet und beherbergte einige Wochen später schon rund 60 afewfacesaktive Mitglieder auf dem Realm Azshara. Nachdem die ersten das Level 60 erreicht hatten und neue Herausforderungen suchten, gründete der Großteil eine neue Gilde namens „Deadly Minds“, die später durch einige Firstkills bekannt wurde. Vertreten waren dort noch die sZler bowb, hadakiel, heaven, MiChi und xerious.
  • Erst ein Jahr später, nachdem die viele von uns schon gar kein WoW mehr spielten, ging es wieder los. Dieses mal war dann aber auch der fast der komplette Rest der Bande mit von der Partie. Auf dem Realm „Kult der Verdammten“ wurde neu angefangen und munter mitgeraided. Inge-, suXx, Pretor, thorstello, rodD, zyrax und bowb waren mittlerweile der großen Gilde “Dethroned Prophets" beigetreten und machten sie weiter auf die Jagd nach Items und Exp.
  • inge- und zyrax schafften es in der ersten Arena PVP Saison auf Platz 1. der 3on3 Ladder

 

2006- 2008: Alt aber gut!

  • Ein neuer Counterstrike Ableger aus dem Hause Valve wurde released: Counterstrike: Source. Nach anfänglicher Skepsis gegenüber dem Spiel, wechselten einige sZ'ler nach ewigen Jahren dann doch von der mittlerweile betagten Counterstrike 1.6 Version zu CS:S.
  • Nachdem Eclipse und core die Betaversion für gut befunden hatten, konnten sie auch zyrax von CS:S überzeugen. Zusammen mit Pen-Chung wurden das nächste Jahr die verschiedenen Online-Ligen aufgemischt.
  • Im Folgejahr verkündete die ESL, eine Pro-Series für CS:S zu eröffnen. Eclipse, core, zyrax, Pen-Chung welche mittlerweile Clanmäßig so einige Stationen (eZoption, team-mad e.V., team-helix) hinter sich hatten, spielten die EPS-Qualifikation zusammen mit bowb traditionell unter dem Namen "Gamblers" und konnten sich im Spiel gegen Clan 00 qualifizieren. Gamblers
  • Das Team wechselte dann zur Organisation "LanFan" (jetzt ESC GAMING) und konnte die Saison mit dem 6. Platz abschließen. Nach der erfolgreichen aber auch sehr anstrengenden und zeitraubenden Saison 2006 verabschiedete sich der Großteil des Teams in die Inaktivität.  
  • Erst ein Jahr später zur Northcon 2007 ging es wieder los. Unter dem Motto "mal gucken was noch geht" machten sich core, Pen-Chung und zyrax zusammen mit zwei neuen Spielern namens cleric und Teladi unter Namen "Gamblers by souljahz.de" auf den Weg nach Neumünster. Nach dem anfänglich schon recht hochgesteckten Ziel Top 10 erreichen bei ca. 70 gemeldeten Teams, war das Turnier bis zum Achtelfinale ein Selbstläufer. Dort kam es zum Krimi gegen das komacrew Team, das gerade in die EPS aufgestiegen war. Die sZ'ler rund um Ansager cleric konnten einen 03:12 CT Rückstand mit einem wahnsinnigen 13:01 auf T-Seite kontern und gewannen das Spiel. Motiviert von diesem Erfolg konnten auch die restlichen Turnierspiele gewonnen werden und Teams wie Raptor-Gaming, endeffekt oder ein neu-formiertes mTw Team schauten gegen den so genannten"Underdog" böse in die Röhre :) 
  • Fons wird nach überragenden Manager/Glücksbringerleistungen (schlief während den harten Matches) in den Clan aufgenommen.

 

 

2008- 2011: 10 Jahre und kein Ende in Sicht.

  • Im Laufe der Jahre wurden für den Clan so einige Internetpräsenzen erstellt. Auch das Clanlogo wechselte Zeitweise, bis 2008 der Designer Raffaele "pixelgod" Picca das aktuelle Logo erschuf. (Danke an dieser Stelle nochmal) Die erste "professionellere" Clanpage wurde vom bleibartig.org Team entwickelt.Chappy
  • Die Aktivität im Online E-Sport hat abgenommen, allerdings ist sZ immernoch auf der ein oder anderen LAN anzutreffen. Regelmäßig z.B. auf der total-verpLANt.
  • Omega, H@uke und Ch4ppy treten dem Clan bei.
  • Die ersten Clanshirts sowie Clanhoodies werden entworfen und bestellt.
  • Starcraft 2 wird released und zieht so einige sZ'ler in seinen Bann.
  • Zu den Clanaktivitäten wie das gemeinsame Maibaum feiern oder das jährliche Clantreffen sind mittlerweile auch Paintball oder das wöchentliche Hallenfussball spielen feste gemeinsame Zeitvertreibe im Clan.

 

 

 

 

2011- 2014: Ein Lanpferd kommt selten allein.

  • Das Team-Hütten (CS:S Mix-Team) bereitet den sZ CS'lern auf der verpLANt LAN arge Probleme im CS:S Turnier. Prompt werden zwei Leistungsträger in feinster "FC Bayern Manier" weggekauft: Herzlich willkommen Lanpony und SON geXo. (Über die Ablösemodalitäten wird Stillschweigen vereinbart) pony & gexo beim FIFA Turnier
  • Auf der Northcon 2011 qualifiziert sich das sZ CS:S Team für die Finalrunde und sorgt mit einer knappen 14:16 Niederlage gegen Luxembourg.CSS kurz für Aufsehen. Beim Folgematch gegen die Copenhagen Wolves bekommen die Gambler dann aber ganz klar ihre Grenzen aufgezeigt.
  • Der total-verpLANt e.V. veranstaltet einen "Clash of the Clans". Neben verschiedenen E-Sport Games messen sich die Clans auch im Tauziehen, Flunkyball und Tischkicker. sZ setzt sich am Ende knapp gegen die verpLANt Hausherren und zwei weitere Clans durch.
  • Dota2 und CS:GO haben bei sZ mittlerweile SC2 und CS:S abgelöst. 

 

 

 

 

 

2014- X : 12 Jahre und kein Ende in Sicht.

sZ besteht jetzt seit über 12 Jahren und gehört somit zu den ältesten noch aktiven Gaming Clans in Deutschlands.